Baixar

Distância

18,03 km

Desnível positivo

254 m

Dificuldade técnica

Fácil

Desnível negativo

360 m

Elevação máx

166 m

Trailrank

20 1,7

Elevação min

33 m

Tipo de trilha

Mão Única

Coordenadas

361

Enviada em

16 de janeiro de 2019

Registrada em

janeiro 2019
  • Avaliação

     
  • Informações

     
  • Fácil de fazer

     
  • Paisagem

     

Envie para o seu GPS

Baixe trilhas do Wikiloc diretamente para o seu Garmin, Apple Watch ou Suunto.

Obtenha o Wikiloc Premium Atualização para remover Anúncios
Envie para o seu GPS Envie para o seu GPS
Seja o primeiro a aplaudir
2 comentários
 
Compartilhar
-
-
166 m
33 m
18,03 km

Visualizado 7191 vezes, baixado 77 vezes

perto de Monterotondo, Lazio (Italia)

2 comentários

  • Steffen Rutsch 8 de jul de 2022

    Auf der Höhe Via di San Giovanni in Laterano gibt es an mehreren Abschnitten, dass der Weg ein Privatweg ist und Spaziergänger ihn nicht betreten dürften. Es wird auch auf die dort anzutreffenden Hunde hingewiesen.
    Ich bin dem Weg trotzdem gefolgt, weil die GPS-Daten eindeutig dorthin führten und es keine alternativen Zeichen gab.
    Es scheint, als ob die Anwohner keime Pilger mehr in ihrer Gehend haben wollen.
    Bei zwei Gebäuden ließen die Anwohner demonstrativ ihre Hunde frei auf der Straße herumlaufen. Ich löste das Problem, indem ich über die Felder lief - mit Abstand zu den Hunden und Häusern.
    Ich fühlte mich wegen dieser Vorfälle aber sehr unsicher.
    Mit den Anwohnern muss unbedingt gesprochen werden und nach einer Lösung gesucht werden.

  • Steffen Rutsch 22 de jul de 2022

    Eu fiz esta trilha  verificado  Ver mais

    Auf der Höhe Via di San Giovanni in Laterano gibt es an mehreren Abschnitten Schilder, die darauf hinweisen, dass der Weg ein Privatweg sei und Spaziergänger ihn nicht betreten dürften. Es wird auch auf die dort anzutreffenden Hunde hingewiesen.
    Ich bin dem Weg trotzdem gefolgt, weil die GPS-Daten eindeutig dorthin führten und es keine alternativen Zeichen gab.
    Es scheint, als ob die Anwohner keine Pilger mehr in ihrer Gehend haben wollen:
    Bei zwei Gebäuden ließen die Anwohner demonstrativ ihre Hunde frei auf der Straße herumlaufen, was sonst auf dem Franziskusweg nicht der Fall war. Ich löste das Problem, indem ich über die Felder lief - mit Abstand zu den Hunden und Häusern.
    Ich fühlte mich wegen dieser Vorfälle aber sehr unsicher. Es gab auch nur noch selten Wegmarkierungen, die darauf hinwiesen, dass man sich auf dem Franziskusweg befindet.
    Mit den Anwohnern muss unbedingt gesprochen werden und nach einer Lösung des Problems gesucht werden.

Você pode ou esta trilha